Neuer Projektchor ab 26.9.2018

Klang-Zeit mit Mittelaltermusik a cappella

 

Die „Klang-Zeit“ soll in der Landschaft der Chöre einen interessanten und lebendigen Akzent setzen. Madrigale, Minnegesang oder weltliche Lieder aus dem Mittelalter sollen a cappella interpretiert werden.

 

Die Komponisten des 16. und 17. Jahrhundert haben Stücke komponiert, die den reinen, klaren Klang bevorzugen. Die Musik lebt von der Vielschichtigkeit, wie man diesen erzeugen kann.

 

Auftritte zum 500. Geburtstag des Jerg Ratgeb-Altars der Herrenberger Stiftskirche in 2019 sind in Planung.

 

Die „Klang-Zeit“ wird vom Liederkranz Herrenberg e.V. als Projektchor angeboten mit dem Ziel, dass sich daraus auch langfristig ein Chor bildet.

Leitung: Dr. Barbara Will

Chorleiterin Barbara Will stellt die Klangbildung in den Mittelpunkt. Das „Leuchten in den Augen“ ihrer Sänger und Sängerinnen möchte sie erleben, wenn man sich ein Werk zu eigen gemacht hat und erlebt, was die Komponisten damit erreichen wollten.

Die neuen Chormitglieder sollen „singen mit dem ganzen Körper. Das Instrument Stimme wird mit dem Körper gebaut“. Auch die im Pop bekannte CVT – „Complete Vocal Technique“ wird sicher in die Arbeit einfließen.

Ich freue mich auf lebendige Leute, die nicht notwendigerweise Chorerfahrung haben müssen“, sagt sie. „Wir wollen zusammen an den Stücken arbeiten und sehen, was daraus entstehen kann.

 

 

Probe

Ab 26.09.2018 jeweils Mittwochs 19:30 - 21:00 Uhr, Theodor Schüz Realschule, 71083 Herrenberg

Kontakt

  • Barbara Will, Tel. 07032/29991, E-Mail: info@choere-herrenberg.de
  • Ekkehard Hanke, Erholungsheimstr. 25, 71083 Herrenberg, Tel. 0151 6801 4063

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Liederkranz Herrenberg e.V. Impressum Datenschutz